VC Sustainability Clause

Was wäre, wenn jedes neu finanzierte Start-Up von Beginn an auf die Nachhaltigkeit des eigenen Geschäfts achten würde? Zusammen mit den führenden Venture Capital Unternehmen Europa's haben wir das erreicht.

Einen grünen Samen in jedes neu finanzierte Start-Up pflanzen

Eine Verpflichtung von Tag 1 an

Zusammen mit unseren Community Mitgliedern aus der Finanzbranche haben wir ein Konzept entwickelt, welches unseren Green Pledge in die Finanzierungsverträge von Start-Ups integriert. Die sogenannte "Sustainability Clause" ist nun in jedem Term Sheet und SHA führender Venture-Capital-Firmen Standard und verpflichtet künftig alle neu finanzierten Unternehmen zu mehr Klimaschutz. 

Mehr Klimabewusstsein durch Einflussnahme

Eine nachhaltige Ausrichtung von Anfang an liefert einen entscheidenden Einfluss für unsere gemeinsame Chance, die Klimakrise in den Griff zu bekommen.

Martin Weber, Partner bei HV Holtzbrinck Ventures

Die Klausel wird in Zukunft sowohl in Termsheets, als auch Shareholder Agreements integriert. So verpflichten sich die Unternehmen ihre CO₂-Emissionen zu messen und an Reduktionsmaßnahmen zu arbeiten. Dazu gehören beispielsweise die Anpassung der Reiserichtlinien oder das Umsteigen auf einen grünen Stromanbieter. Zusätzlich soll die Kompensation, durch Investition des äquivalenten Betrages in ein Klimaschutzprojekt, Teil der Budgetplanung sein.

Im Dezember 2019 wurde der erste Vertrag mit der implementierten Sustainability Clause abgeschlossen. Die Sensibilisierung gegenüber dem Thema Klimaschutz und CO₂-Emissionen ist zwingend notwendig, wenn dauerhaftes Wirtschaften Hand in Hand mit Nachhaltigkeit gehen soll.

VC Firmen

Führende VC's, die unsere Klausel verwenden

Project A
Northzone
Earlybird
GFC
Acton
btov
Picus
HV
Cherry
Target Partners
WestTech Ventures
Atlantic Labs
Vito Ventures
Unternehmertum Venture
Redstone
Senovo
Rheingau Founders
Tengelmann Ventures
Paua Ventures
Dieter von Holtzbrinck Ventures GmbH
Ananda Ventures
Grazia Equity
Berlin Ventures
June
Presse

Was die <Medien> dazu sagen